Ausgeraubt

Am vergangenen Wochenende war ich auf einem Ultimate Frisbee Turnier in San Luis Potosí. Das Turnier ging ueber Samstag und Sonntag, also mit einer Übernachtung. Als wir am Samstag den Spieltag beendet hatten, fuhren wir zu Costco, um uns in der Food-Abteilung Pizza und Leckereien zu gönnen nach so viel Sport an einem heiβen Tag. Als wir zum Auto zurückkehrten, welches wir auf dem ‘bewachten’ Parkplatz von Costco abgestellt hatten, erwartete uns eine böse Überraschung: Das Fenster der linken Rückbank war eingeschlagen, die Rückbank umgeklappt und alle unsere Sachen waren raus aus dem Kofferraum! Wir wandten uns sofort an die Aufsicht des Parkplatzes und riefen die Polizei. Diese konnten uns aber beide überhaupt nicht weiterhelfen – der Parkplatz ist zwar videoüberwacht, aber ohne einen richterlichen Beschluss dürfen weder wir noch die Wächter die Videos einsehen. Die Polizei erklärte uns, wie kompliziert es wäre, eine Anzeige zu erstatten: Wir müssten ständig nach San Luis kommen fuer die Papiere, denn so ein Verfahren von einem anderen Bundesstaat aus zu verfolgen, ginge nicht. Die Polizei erklärte uns auch, wie solche Diebe vorgehen: Sie schauen nicht mal ins Auto, sondern haben ein Gerät, dass elektronische Geräte aufspürt. Sie gehen damit also an den Autos, die gerade gekommen sind, vorbei und räumen es dann blitzschnell aus, während die Insassen vielleicht noch nicht einmal einen Einkaufswagen besorgt haben.

Was mich an der ganzen Sache wirklich geärgert hat war, dass die Polizei uns nicht helfen konnte und, dass die Diebe fast nur Dinge geklaut haben, die keinen objektiven Wert haben oder womit sie nichts anfangen werden können, denn wir hatten hauptsächlich natürlich Sportsachen und persönliche Dinge zum Übernachten dabei. Mich dagegen machte der Verlust dieser Dinge wirklich traurig, denn ich passe immer gut auf meine Sachen auf und viele Kleinigkeiten verbinde ich mit Erinnerungen – so ist mir zum Beispiel ein T-Shirt aus Costa Rica abhanden gekommen, ein Tuch, was zu Beginn unserer Beziehung vom Besitz meines Mannes in meinen eigenen übergegangen ist und mich seitdem überall hin begleitet und ein Buff, den mir mein Patenonkel vor nun schon 10 Jahren geschenkt hat.

Und dann ist es natürlich einfach nervig, alles neu kaufen zu müssen, was in meinem Rucksack und meiner Reisetasche war. Inzwischen habe ich mich aber damit abgefunden und versuche das Gute an all dem zu sehen – nachher kann ich zum Beispiel meine neue Brille abholen.

Bei dem ganzen Vorfall ist mir aufgefallen, wie ‘normal’ das ganze für meine beteiligten mexikanischen Mannschaftskollegen schien. Das machte mich traurig, denn Unsicherheit sollte wirklich nichts Normales sein. Und ja – die Sicherheitslage innerhalb Mexikos ist sehr unterschiedlich und San Luis gilt als gefährlicher als zum Beispiel Querétaro. Aber generell sprechen viele Leute davon, dass es im ganzen Land über die letzten Jahre und Jahrzehnte gesehen, unsicherer wird. Und das, obwohl unheimlich viele Vorfälle noch nicht einmal an die Öffentlichkeit kommen. Die Unsicherheit ist eben Teil des Lebens in Mexiko und etwas, womit man sich arrangieren muss. So lassen auch die meiβten Mexikaner nicht zu, dass die fehlende Sicherheit ihnen das Leben in irgendeiner Form einschränkt. Man sagt ja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier und das gilt eben auch hier: Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt, dass wir bevor wir irgendwo hinfahren, uns über die Sicherheitslage informieren, dass ich nicht nachts alleine auf der Straβe unterwegs bin oder man eben gut auf seine Sachen aufpassen muss. Wie sang schon Roger Cicero: “Man gewöhnt sich an alles – aber schöner war’s ohne.”

Als ich Gus nach dem Vorfall auf dem Parkplatz in San Luis anrief, fragte er sofort, ob es uns denn allen gut ging und ja – das geht es zum Glück und Gus sagte, das sei doch das wichtigste.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s